1. Nimmt man durch Bewegung ab?

Die Faustregel fürs Abnehmen lautet: Wenn Sie mehr Kalorien verbrennen, als Sie zu sich nehmen, nehmen Sie ab. Und bei jedem Schritt verbraucht Ihr Körper Kalorien. Am Ende ist es immer eine Kombination aus Ernährung und Bewegung, die zum Abnehmen führt.

2. Verbrennen Menschen, die regelmäßig Sport machen, im Alltag mehr Kalorien?

Sportliche Menschen haben mehr Muskelmasse und daher einen höheren Grundumsatz. Deswegen verbrennen Sportler sogar dann mehr Kalorien, wenn sie nur faul auf dem Sofa liegen.

3. Was genau ist dieser Grundumsatz?

Hirschhausen Teaser Heft 3Unser Körper ist wie ein Motor, der regelmäßig mit Kohlenhydraten, Fetten und Eiweißen gefüttert werden muss, damit er funktioniert. Die Kalorienmenge, die nötig ist, um die lebenswichtigen Funktionen der Organe aufrechtzuerhalten, heißt Grundumsatz (GU). Wenn man den ganzen Tag im Bett herumlungert, liegt der GU eines Erwachsenen zwischen 1300 und 1800 Kilokalorien. Trainierte haben einen höheren GU.

4. Lässt sich der Grundumsatz dauerhaft steigern?

Ja – durch Krafttraining! Dabei wandelt der Körper Fett in Muskeln um und baut zusätzliche Muskelmasse auf. Diese neuen Muskeln verbrennen dann auch im Ruhezustand mehr Kalorien. Jedes Kilogramm Muskelmasse verbraucht am Tag rund 60 kcal mehr Energie als ein Kilogramm Körperfett. Auf einen Monat hochgerechnet entspricht das 1800 kcal, auf ein Jahr sogar 21.600 kcal. So gesehen ist Krafttraining die beste Diät, die man sich vorstellen kann.

5. Sollte ich bestimmte Essenszeiten einhalten?

Früher hieß es, man solle mindestens zwei Stunden vor dem Sport nichts mehr essen und trinken. Heute lautet die Empfehlung, weder hungrig noch durstig ins Training gehen. Die letzte größere Mahlzeit sollte man etwa drei Stunden vor dem Sport einnehmen und dann etwa eine Stunde vorher noch mal eine Kleinigkeit essen, etwa eine halbe Banane. Unmittelbar vor der Sporteinheit sollten Sie allerdings nichts mehr essen, sonst ist ihr Körper zu sehr mit der Verdauung beschäftigt.

6. Sollte ich morgens erst frühstücken oder nüchtern loslaufen?

Die Leber arbeitet auch nachts, deshalb sind die Kohlenhydratspeicher morgens relativ leer. Für eine halbe Stunde lockeren Dauerlauf reichen die Energiereserven dann aus – besonders, wenn Sie am Tag vorher üppig zu Abend gegessen haben. Der Rest ist Geschmackssache: Manche Menschen starten nüchtern, andere brauchen Kaffee und einen Snack. Wer eine Einheit mit etwas höherer Intensität plant, etwa einen Zehn-Kilometer-Tempolauf, sollte vorher lieber richtig frühstücken – sonst leidet die Leistung, und es besteht die Gefahr, in den Unterzucker zu kommen. Danach nicht sofort losrennen! Lassen Sie dem Organismus etwa eine Stunde Zeit zum Verdauen.

7. Nehme ich zu, wenn ich gleich nach dem Sport esse?

Nein. Fürs Zu- und Abnehmen zählt die Gesamtmenge der Kalorien, die Sie über den Tag verteilt zu sich nehmen. Für die Regeneration sind die 45 bis 60 Minuten direkt nach der Sporteinheit besonders wichtig. Deshalb sollten Sie in dieser Zeit viel trinken, am besten Fruchtsaftschorlen. So füllen Sie auch Ihre Kohlenhydratspeicher wieder auf. Sie können auch etwas Leichtes essen, etwa ein Vollkornbrot mit Käse.

8. Was sollte ich vor, während und nach dem Sport trinken?

Vor dem Sport eignen sich am besten Getränke ohne Kohlensäure, etwa ungesüßte Tees oder Mineralwasser. „Wenn Sie sich länger als 30 Minuten bewegen wollen, sollten Sie vor dem Sport etwa einen halben Liter trinken“, rät Sportmediziner Hans-Georg- Predel. Während des Sports brauchen Sie keine Flüssigkeit mehr aufzunehmen – es sei denn, Sie sind in einem anstrengenden Fußballspiel oder spielen ein mehrstündiges Tennismatch. In diesem Fall sollten Sie alle 20 Minuten 0,2 Liter trinken, am besten Wasser oder ein isotonisches Getränk mit einer Temperatur von 15 bis 22 Grad. Nach dem Sport hat die Flüssigkeitsaufnahme oberste Priorität. Am besten trinken Sie gleich nach dem Ende der Aktivität ein großes Glas Trauben- oder Apfelschorle, gemischt im Verhältnis 1:2 oder 1:3.

Diese und 17 weitere spannende Fragen und Antworten aus dem Bereich Ernährung und Sport können Sie in der neuen Ausgabe von „DR. v. HIRSCHHAUSENS STERN GESUND LEBEN“ nachlesen. Das Heft ist ab sofort am Kiosk oder hier erhältlich.

Fitnesstrainer verraten ihre besten Motivations-Tipps_10.35

Quelle:  www.stern.de